Dalmatiner sind verrückte Hunde

Winterimpressionen

Für die Hunde …

… war unser Spaziergang ein Riesenspaß, für Frauchen war es eher ein 2-stündiges Fitnesstraining der besonderen Art. Die meiste Zeit musste ich mich durch bis zu 50 cm Neuschnee kämpfen. Für die Hunde war das kein Problem, die haben ja auch 4-Pfoten-Antrieb. Aber Frauchen hatte mit ihrem Heckantrieb doch ganz schön zu kämpfen und war froh nach 2 Stunden, die ihr wie eine Ewigkeit vorkamen, zuhause mit einem Becher heißen Kakao empfangen zu werden.

2 Kommentare

  1. Josi

    haha,gut dass die Hunde schwarze Punkte haben. Sonst würde man nur immer eine weisse Walzeauf sich zukommen sehen.
    Ich ermahne Herrn Denzel auch immer, dass ich gegen seinen 4-Pfoten Antrieb nicht ankomme und auch nicht mit meinem Füßen am Boden festpappe.

    LG Josi

  2. Kirstin

    Hi Josi,

    aus irgendwelchen unerfindlichen Gründen ist Dein Kommentar im Spam-Ordner gelandet. Sorry, deshalb erst heute die Reaktion.
    Ja. die Tupfen sind schon ganz praktisch, um in der Winterlandschaft die Hunde wieder zu finden. Schwierig wird es nur in den Birkenwäldchen die es bei uns häufig gibt. Da sind sie echt gut getarnt. Zum Glück hat Atti meistens den Turbo an, so dass man wenigstens die Bewegung sieht.

© 2020 Die Tupfenbande

Theme von Anders NorénHoch ↑

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.