Die Tupfenbande

Dalmatiner sind verrückte Hunde

Tag: Spaziergang

Erster Herbstspaziergang

Recht herbstlich …

… war es heute auf unserem großen Sonntagsspaziergang mit den Hunden. Der Wind pustete uns heftig durch und auf halber Strecke holte uns ein heftiger Regenschauer ein, dessen Herannahen wir vorher noch von weitem beobachten konnten. Lange dauerte er nicht, aber es reichte, um uns bis auf die Haut nass werden zu lassen.

Hier ein paar Impressionen, bevor der Regen begann:

 

Sport, Spiel und kulinarische Genüsse auf dem Spaziergang

Dicke, graue Wolken drohten heftig …

… als wir am Sonntag einen langen Hundespaziergang machen wollten. Also, rein in die Regenklamotten und los ging es auf eine Strecke, von der wir uns außer viel frischer Luft und Spaß mit den Hunden auch noch einen kulinarischen Genuss erhofften. Es stehen dort am Wegrand nämlich verschiedene Obstbäume, von denen jetzt die Süßkirschen reif sind. Und wir hatten Glück, sowohl mit den Kirschen, die meine bessere Hälfte, Dank einer Körpergröße von 1,89 m, recht gut ernten konnte, wie auch mit dem Wetter, das uns vor Regengüssen verschonte und nur gelegentlich ein wenig Sprühregen mit dem Wind herüber wehte. Natürlich kamen auch die Hunde nicht zu kurz. Kleine Spiel- und Spaßeinheiten, wie in folgendem, kurzen Video sorgten bei der Tupfenbande für Kurzweil:

[media id=5]

Nochmal Winterbilder …

… aber diesmal mit Sonne, zumindest zum Anfang des Spaziergangs.

Winterimpressionen

Für die Hunde …

… war unser Spaziergang ein Riesenspaß, für Frauchen war es eher ein 2-stündiges Fitnesstraining der besonderen Art. Die meiste Zeit musste ich mich durch bis zu 50 cm Neuschnee kämpfen. Für die Hunde war das kein Problem, die haben ja auch 4-Pfoten-Antrieb. Aber Frauchen hatte mit ihrem Heckantrieb doch ganz schön zu kämpfen und war froh nach 2 Stunden, die ihr wie eine Ewigkeit vorkamen, zuhause mit einem Becher heißen Kakao empfangen zu werden.

Wenn die Chefin mit den Hunden

Wenn die Chefin keine Lust hat, dann muss ich hier halt mal für Content sorgen.

Selbstverständlich sind wir auch im Schnee unterwegs und in diesem speziellen Fall war es ein besonderer Tag, es war der erste Tag des neuen Jahres. Die Hunde sind natürlich, wie fast alle Hunde, vollkommen durchgeknallt wenn es in den Schnee geht. Dann gibt es auch noch Tage, wo unser Atti „einen Clown gefrühstückt hat“. Das sind so Tage, wo er nur Blödsinn im Kopf hat, Das zeigt sich dann auch schon mal darin, dass man mitten auf dem Spaziergang der Meinung ist, man müsse jetzt unbedingt mit Frauchen knuddeln. Bloß gut, dass er nicht auf die Idee gekommen ist, dass er auf den Arm wollte. 😀

© 2019 Die Tupfenbande

Theme von Anders NorénHoch ↑

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.